Ratgeber: Fenster und Türen mit Rollläden verblenden

Rollläden sind eine klassische und einfache Lösung zur Abschottung gegen Sonne, ungewollte Einblicke in den Wohnraum und klimatische Gegebenheiten. Was versteht man unter einer Rollladen-Konstruktion und für wen eignen sich Rollläden vor Fenstern oder Türen?

Stabil und sicher – Rollläden im Wohn- und Geschäftsbereich

Außen-Rolladen nach Maß

Außen-Rolladen nach Maß

Die Abschottung von Fenstern und Türen gegen Licht, Wetter und ungewollte Beobachter ist in Städten ein gängiges Mittel, Privatsphäre zu schaffen. Dabei gibt es verschiedene Möglichkeiten, den Wohnraum zu schützen. Viele Menschen bevorzugen Gardinen und Vorhänge aus leichten oder festen Stoffen. Auch Jalousien, die im Inneren heruntergelassen oder zugezogen werden können, werden gern genutzt. Rollläden dagegen kommen häufig zum Einsatz, wenn ein höherer Schutz vor Lärm, oder im Geschäftsbereich Diebstähle, gefordert ist. Doch sie eignen sich auch für private Wohnungen. Der Rollladen wird von außen an Fenstern oder Türen angebracht. Im aufgerollten Zustand besteht er lediglich aus dem Vorbaukasten, in welchem die miteinander verbundenen Rollladenstäbe verwahrt werden. So ist ein ungestörter Ein- und Ausblick garantiert. Durch einen mechanischen Zug oder manuelle Bedienung, je nach Bauart, kann die Vergitterung heruntergelassen werden. Typischerweise besteht sie aus Kunststoff oder leichten Metallen und schirmt sehr dicht ab.

Die Vorteile des Rollladens

Gegenüber den klassischen Methoden, Räume abzuschirmen, haben Rollläden viele Vorteile. Während Gardinen regelmäßig gewaschen werden müssen, bei Wind flattern, Gerüche annehmen und nur leidlich gut vor Sonneneinstrahlung schützen, ist der von außen angebrachte Rollladen dicht und pflegeleicht. Rollläden können, sofern benötigt, einfach mit Schwamm und Mikrofasertuch abgewischt und zwischen den Lamellen mit einem Staubsauger abgesaugt werden. Sind sie abgenutzt, oder beschädigt, kann der Vorbau mit neuen Stäben ausgestattet werden. Jalousien erfüllen von innen zwar einen ähnlichen Zweck und können aus Metall oder Holz bestehend auch gut vor Lichteinfall schützen, dämmen jedoch nicht. Der Rollladen kann so fest im Kasten verankert werden, dass kein Luftzug durch die Vergitterung dringt. Zusätzlich schützt er das Fenster oder die Tür vor äußeren Einflüssen, während Jalousien lediglich von innen abschirmen.

Rollläden nach Maß für alle Zwecke

Rollläden gibt es im Handel nach sehr verschiedenen Bauarten sortiert. Neben dem klassischen Rollladen, der per Hand heruntergelassen wird, in Geschäften von außen nach Ladenschluss, gibt es zum Beispiel lichtsensible Rollläden, die automatisch und solar betrieben heruntergelassen werden, wenn die Sonne ein Fenster direkt bestrahlt. Sicherheitsrollläden mit Panzerung lohnen sich für Garagen, Läden und Eingangstüren. Auch Dachfenster sind mit Rollläden ideal geschützt, da für Hagel und andere Umwelteinflüsse sonst anfällig. Standardausführungen normaler Rollläden mit manuellem Zug gibt es bereits ab ca. 100 Euro zu kaufen. Eine Maßanfertigung lohnt sich jedoch für die meisten Wohnungs- oder Hausbesitzer. Rollläden sind langlebig verarbeitet und können so ganz auf die Bedürfnisse abgestimmt werden. Die Abschottung spart Energie- und Heizkosten und schützt den privaten Raum. Anbieter wie die SOWERO GmbH bieten bereits kostengünstige Rollläden nach Maß.

Welcher Rollladen für welchen Raum?

In privaten Räumlichkeiten ist die einfachste und dekorativste Möglichkeit, Fenster durch Rollläden zu schützen, eine motorisierte Variante ohne große Sicherheitsvorkehrungen. Ob diese solarbetrieben oder elektrisch funktionieren sollte, hängt stark von der Häufigkeit der Nutzung ab. Der bei manuell betriebenen Rollläden innen angebrachte Zug ist wenig dekorativ und benötigt eine gewisse Körperkraft, um genutzt zu werden, während motorisierte Rollläden mit einem Knopfdruck per Fernsteuerung bedient werden können. Materialien wie Aluminium oder Kunststoffe sind pflegeleicht und schirmen gut ab. Soll der Wohnraum auch einbruchssicher gemacht werden, eignen sich Sicherheitsrollläden nach DIN EN 1627 der Sicherheitsklasse RC2. Sie sind teurer, aber dafür sehr widerstandsfähig.

Bildquellen:

Fotolia_70286574_M© Picture-Factory – Fotolia.com

Comments are closed.