Wohnideen – Spielerisch Akzente setzen

Es sind oft nur Kleinigkeiten, die aus einer schlichten Wohnung ein echtes Zuhause machen und bei dem ein oder anderen Freund die erhoffte Reaktion aus einem Mix von Staunen und ein bisschen Neid hervorbringt. Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit relativ wenig Aufwand und einfachen Mitteln Ihrem Zuhause ein neues, individuelles Flair verpassen.

Schönes Licht setzt Akzente

Beleuchtung mit Atmosphäre

Beleuchtung mit Atmosphäre

Pendelleuchten bringen Licht in den Raum – und sind gleichzeitig Dekoration. Sie sorgen für ausreichende Beleuchtung, verbreiten eine angenehme Atmosphäre und setzen stimmungsvolle Akzente. Neben den preiswerten, aber vor allem neutralen Ballonlampen aus Reispapier gibt es Lampenschirme aus Stoff, Metall, Kunststoff, Bambus oder Holz. Wenn Sie Trends setzen wollen, können Sie Ihr Licht auch von puren Leuchtkörpern strahlen lassen, die an textilen Kabeln in knalligen Farben hängen. Von Ihrem persönlichen Geschmack hängt oft ab, ob Sie dabei eine schlichte Leuchte aus Papier oder Bambus, eine Leuchte in stilvollem Design aus Metall oder einen üppigen Kronleuchter aufhängen. Pendelleuchten setzen einzelne Bereiche wie Esstisch oder Kommode gut in Szene. In Gruppen drapiert, sorgen sie für eine wohnliche Stimmung. Tisch- und Stehleuchten ergänzen das Arrangement und beleuchten die Ecken, in die das Licht der Pendelleuchten nicht reicht. Der oft unvermeidbare und unschöne Kabelsalat, der bei der Installation verschiedener Lichtquellen zustande kommt, kann mit Wolle verschönert werden. Der Trend zeigt, schwarze Kabel lassen sich mit weißer Wolle “behäkeln” und scheinen so unauffälliger.

Stilsicheren Stuck für Wand und Decke

Vereinzelt, aber dennoch selten, sind Wohnungen mit traditionellem Stuck an Wand und Decke zu finden, die mit ihrem ganz persönlichen Charme überzeugen. Wer auf der Suche nach den passenden Wohnräumen Abstriche machen muss, auf den schmucken Stuck jedoch nicht verzichten möchte, der kann hochwertige Zierleisten aus Styropor einfach selbst an Wand und Decke anbringen. Wer dabei auch auf farbliche Akzente nicht verzichten will, kann diese sogar im Anschluss bemalen. In ein paar einfachen Schritten stahlt Ihre neue Wohnung im barocken Stil und zeugt von einzigartigem Design. Von hochwertigen Rosetten bis hin zu Stuckleisten, Säulen und Wandleisten sind bei Fachhändlern verschiedene Designs und Größen zu finden.

Wandtattoos auf frischen Wandfarben

Moderne Wandtattoos

Moderne Wandtattoos

Sticker und Tattoos lassen sich ganz easy an die Wand kleben, jederzeit austauschen und haben eine ganz besonders bezaubernde Wirkung. Dabei muss der Untergrund für ein gelungenes Wandtattoo nicht unbedingt weiß sein, auch auf einer farbigen Wand machen sich viele Motive gut und verschönern das Gesamtbild. Das kann eine Gerbera auf einer hellgrünen Wand im Flur sein, fröhlich-bunte Fische auf blauer Badezimmerwand oder scharfe rote Paprikaschoten auf der beigen Küchenwand. Zu beachten ist, dass sich die meisten Wandtattoos auf einer glatten Oberfläche besser anbringen lassen als auf beispielsweise Raufasertapeten.

Neue Farben braucht die Wand

Farben sorgen dafür, dass sich die Menschen in ihrer Umgebung wohlfühlen können. Das kann sanftes Beige ebenso, wie beruhigendes Grün, erfrischendes Blau und wärmendes Rot. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Ihnen wirklich der Raum in einer intensiven Farbe gefällt, streichen Sie zunächst ein großes Stück Pappe in der von Ihnen gewünschten Farbe, pinnen es an die Wand und schauen sich das ganze für mindestens eine Woche an. Gefällt Ihnen die Farbe immer noch, können Sie die ganze Wand streichen – oder gezielt farbliche Akzente mit Streifen, Karos, Punkten und Dreiecken setzen. Das Schöne daran ist: Wände lassen sich immer wieder neu streichen. Farbliche Veränderungen können Sie allerdings auch mit viel kleineren Dingen setzen, wie beispielsweise neue Kissenbezüge, Vasen oder Teller in Ihren neuen Lieblingsfarben.

DIY ist auch bei Möbeln angesagt

Mach’s dir selbst: Das gilt nicht nur für den selbst gestrickten Schal oder den selbst genähten Hoodie, sondern auch für Möbel und Deko. Statt Dinge einfach fertig zu kaufen, entsteht auf diese Weise etwas ganz Persönliches. Mit Möbeln aus Europaletten haben sich schon so einige DIY-Bastler ausprobiert. Auch wenn das fertige Resultat weniger perfekt aussieht, als das gekaufte Stück, trägt es die ganz individuelle Handschrift seines Schöpfers oder seiner Schöpferin. Im Internet gibt es zu solch vielen Möbelstücken und Dekoelementen sowohl die Anleitung, als auch die Tipps, so dass das Basteln, Malen, Nähen und Hämmern fast wie von selbst funktioniert. Dazu kommt der inspirierende Austausch mit anderen Bastlern, bei dem Sie auf viele weitere Ideen kommen können: So wird Ihre Wohnung mit viel Liebe eingerichtet und zu einem wahren Unikat, in dem Ihre Besucher regelmäßig neue Dinge entdecken können.

 

Bildquellen:

© Robert Kneschke – Fotolia.com

© Pixabay.com

Comments are closed.